Maximaler Rückfluss der vereinnahmten Mieteinnahmen

Die GBW reinvestiert von 1 € vereinnahmter Sollmiete derzeit deutlich über den Durchschnitt wieder in den Bestand, nämlich 63 Cent. Die Reinvestitionswerte liegen im Landesdurchschnitt unter 50 Cent. Im Gegensatz zur aktuellen Diskussion über die Verwendung der Beiträge der Landesrundfunkanstalten werden die vereinnahmten Kaltmieterträge wieder maximal in den Wohnungsbestand reinvestiert. Lediglich 19 Cent werden in…

Bayreuther Sonntagszeitung vom 04.09.2022

„Senioren-WG auf der Zielgeraden“ Den Artikel aus der Bayreuther Sonntagszeitung vom 04.09.22 zum Wohnprojekt LENA in Verbindung mit dem geplanten Neubauvorhaben im Stadtteil Stuckberg finden Sie auf der Homepage der Bayreuther Lokalzeitung (ke/ 12.09.2022). Die GBW hat im Stadtteil Stuckberg mit der Errichtung von 36 barrierefreien Wohnungen begonnen. Weitere Informationen finden Sie auch unter der…

Nur noch zwei Wohnungen im Seniorenprojekt LeNa frei

Infostand am 28. September um 10.00 Uhr in der Bürgerbegegnungsstätte – Am Sendelbach 1 • Sie sind ein offener Mensch?• Sie suchen die Gemeinschaft mit anderen Senioren um sich gegenseitig zu unterstützen und zu helfen?• Sie schätzen Vielfalt und gegenseitige Toleranz und Zusammenhalt in einer Gruppe unter Wahrung von Eigenständigkeit und Selbstbestimmung? Um unsere Seniorengemeinschaft zu…

Mogel-Genossenschaften am Markt aktiv

Der Spitzenverband der deutschen Wohnungswirtschaft (GdW) hat eine Liste mit Fragen und Antworten entwickelt, die Hinweise darauf geben, woran man unseriöse Anbieter erkennen und wie man sie von den guten Wohnungsgenossenschaften unterscheiden kann. Der GdW führt dazu aus: „Grundsätzlich ist zunächst festzuhalten, dass der Erwerb von Geschäftsanteilen an einer Wohnungsgenossenschaft generell keine Vermögensanlage ist. Wer sich…

Nordbayerischen Kurier vom 20.07.2022

„Keine Förderung – kein Neubau“ Den Artikel aus dem Nordbayerischen Kurier vom 20.07.2022 zur Finanzierbarkeit der Klimaneutralität 2045 finden Sie auf der Homepage der Bayreuther Lokalzeitung (ke/ 22.07.22). Wer fordert muss fördern. Weitere Informationen finden Sie auch unter der Rubrik: (MENUPUNKT: Aktuelles) LINK zum Artikel:  https://www.kurier.de/

Klimaziel Sektor Gebäude 2045 gefährdet

Das Problem Die von der Bundesregierung geplante Klimaneutralität für Wohnungsbestände im Jahr 2045 ist mit der derzeit geltenden Wohnungsbauförderung für Neubaumaßnahmen und Mietpreisbeschränkungen im Bestand nicht finanzierbar. Im Neubau Aufgrund der aktuell hohen Baupreise und Zinskonditionen müssen Neubaumieten von € 14 / qm Wfl. kalt aufgerufen werden um eine schwarze Null zu schreiben (Abschreibung mit…

2021-23 Neubau Stuckberg (36 WE)

Bildquelle: Architekturbüro P plus  Belegenheit:             Brahmsstr. 2-10b:       Grundrisspläne:    Haus I öffentlich gefördert Haus II freifinanziert: EG,  I.OG,  DG  Haus II Wohnprojekt LENA  reserviert Bilder: Aufnahmen vor Abriss  / Video vor Abriss (Bilder- und Videoquelle: Bayreuth Bilder unter Bayreuth Bilder / Herausgeber: Sven Lutz  

GBW zu Besuch bei Wohnungsgenossenschaft Bad Berneck

Der Vorstand und der Aufsichtsratsvorsitzende der GBW haben mit dem technischen Leiter Herrn Langhammer in Bad Berneck ein Neubauprojekt in Holz-Hybrid-Bauweise besichtigt. Vertreter der Genossenschaft in Bad Berneck sowie der Generalunternehmer gaben Erläuterungen zu den technischen Details des Bauvorhabens. Im Anschluss erfolgte ein Erfahrungsaustausch. (ke/ 15.07.2022)

Personalmeldungen Juni 2022

Bereits ab 16.12.2021 wurde die gelernte Einzelhandelskauffrau Sandra Wittlinger eingestellt. Frau Wittlinger verstärkt unser kompetentes Team im Bereich Zentrale Dienste und Beschwerdewesen. Die langjährige Tätigkeit im Dienstleistungsbereich am Front Desk kommt ihr dabei zugute und ergänzt unseren mitglieder-orientierten Dienstleistungsgedanken (ke/ 27.06.2022)

Weiterer massiver Anstieg der Gaspreise

Die Bundesregierung hat bereits die 2.Alarmstufe des Gas-Notfallplan aktiviert. Grund ist, das die Gasspeichermenge derzeit bei Weitem nicht ausreicht, die Energieversorgung im kommenden Winter zu sichern. Die Warnstufe 2 legt die Grundlage dafür, das Gasversorger bereits in den kommenden Wochen einseitig die Konditionen ändern können. Dies kann bei vielen Mietern zu unüberschaubaren Belastungen führen. Die derzeitigen Preise an…